Apps für Android

Vor über einem Jahr wechselte ich vom iPhone zu Android. Einige Apps vermisse ich dort immer noch. Mit Carcassonne muss mir als Brettspiel genügen und Threes kann ich statt unterwegs nur im Browser spielen. Aber ein paar der Apps auf meinem Nexus 5 würde ich auch auf dem iPhone vermissen.

Light Flow

Das Nexus 5 (und viele andere Android-Geräte) haben eine LED auf der Vorderseite. Mit Light Flow lässt sich diese über Benachrichtigungen individuell steuern: Bei einer Facebook-Nachricht leuchtet sie blau, ist der Akku fast leer blinkt sie rot. You get the idea.

Dashclock

Bis ich DashClock installierte war ich nicht sicher, ob ich Widgets wirklich nützlich finde. Mit Extensions lassen sich weitere Funktionen und Notifications auf Home- und Lockscreens zaubern.

SwiftKey

Seit ich SwiftKey benutze glaube ich wieder an das Konzept der Autokorrektur. Die Vorschläge, was das nächste Wort sein könnte, passen dank Textanalyse gerade bei Füllwörtern oft überraschend gut. Das Tastatur-Layout lässt sich für die einhändige Bedienung auf großen Displays anpassen.

Unshorten

URL-Shortener sind eine der schlechteten Ideen aller Zeiten gewesen. Gerade Twitter, dass jeden Link zwangsweise hinter einer t.co-URL versteckt, nervt. Unshorten löst URLs auf, bevor sie aufgerufen werden. Damit landen z.B. Links zu Instagram ohne Umweg über Chrome direkt in der Instagram-App.

Energy Bar

Energie Bar visualisiert den Ladezustand des Akkus durch eine schmale Linie am oberen Bildschirmrand. Die Farben lassen sich je nach Zustand einstellen. Auf einen Blick ist so schneller erkennbar, wie viel Strom noch übrig ist, als über das kleine Icon in der Infoleiste.

Muzei

Ich tue mir mit Wallpapers auf Smartphones immer schwer. Muzei nimmt mir diese Sorge ausreichend ab. Täglich wechselnd nimmt es ein klassisches Gemälde als Hintergrund für Home- und Lock-Screen. Helligkeit und Blur-Effekt lassen sich einstellen. Mit Plugins lässt es sich um andere Bildquellen erweitern.

Trigger

Mit Trigger lassen sich einfache Bedingungen für betimmte Funktionen einstellen. "Wenn ich in diesem WLAN bin, dann stell den Klingelton auf Stumm". Über die App lassen sich RFID-Sticker bestellen, die dann auch als Trigger dienen können.

DynamicNotification

Eine der coolsten Funktionen von Motorolas Moto X sind die Lockscreen-Notifications. DynamicNotification versucht diese Funktion nachzubauen. Ohne OLED-Display nicht ganz so cool, aber immer noch ganz cool. Der Bildschirm wird automatisch hell, wenn das Telefon aus der Tasche geholt wird, Gesten auf dem Lockscreen lösen bestimmte Dinge aus.

Humble Bundle

Mit dieser App können die Android-Versionen von in Humble Bundles oder im Humble Indie Store erworbenen Spielen heruntergeladen werden.

Minuum

Noch eine alternative Tastatur. Ich finde die Idee einer platzsparenden, einzeiligen Tastatur in Kombination mit einer Menge Autokorrektur spannend und Minuum erstaunlich gut benutzbar. Primär bleibe ich aber bei SwiftKey.


Hab ich was vergessen? Bestimmt. Aber das sind erst mal die 10 Apps, die ich auf dem iPhone (mehr oder weniger) vermissen würde... ach, und natürlich Flappy Brid.

Nachtrag: Seit gestern steht noch TextSecure auf der Liste.

Sofakissen

Erfinder des Facebook-Nicknames, Profeminist, Alltagsvegetarier, Ponyfreund, Internetbewohner, Podcaster. Gratuliert nie zu Geburtstagen.