Patreon

Patreon scheint gerade etwas Aufmerksamkeit in meiner Fitlerblase zu bekommen. Patreon? Weil Vergleiche um so besser funktionieren, desto schlechter sie sind, beschreibe ich meinen Eindruck mal so: Flattr meets Kickstarter! Oder, ausführlicher, das hier:

Ich benutze seit Mitte 2010 Flattr als Unterstützer und seit 2012 auch als Empfänger und wünschte mir schon lange einige Verbesserungen. Flattr schien immer etwas zu kompliziert, um wirklich abzuheben. Patreon orientiert sich deutlich mehr an Kickstarter. Durch das Unterstützen von Kreativen statt einzelnen Dingen scheint es deutlich weniger Mikromanagement als Flattrs diverse Buttons zu erfordern. Außerdem hat es die Transparenz, die ich mir von Flattr wünschte - jede kann einsehen, wie viel Unterstützung jemand gerade erhält. Dass Flattr da eher auf grundsätzlichen Datenschutz setzt mag sicher dem aktivistischen Hintergrund der Entwicklerinnen geschuldet sein. Vielleicht hat Patreon die richtige Mischung zwischen Projektorientierten Spenden, Belohnungen für Unterstützer_innen und regelmäßigem finanziellen Support gefunden. (Auch wenn ich die kleine Paywall, die mit dem exklusiven content aufgestellt wird, nicht gerade begeistert.)

Ich fühle mich im Katalog von Patreon noch etwas verloren und habe bisher nur den YouTube-Channel Errant Signal unterstützt. Der Podcast Insert Moin war das erste deutschsprachigen Projekte, über das ich bisher gestolpert bin. Ansonsten habe ich mich noch nicht wirklich zurecht gefunden und würde mich daher über Links zu unterstützenswertem freuen.

For what it's worth kann ich dort auch unterstützt werden (vor allem weil ich mir den Vorgang mal anschauen wollte). Über Flattr bekomme ich für Blogposts und Podcasts momentan monatlich um die 20€, für die ich sehr dankbar bin. Da ich kein konkretes Projekt habe, habe ich bei Patreon erst einmal alle meine "things" als unterstützenswert eingetragen. Das sind Blogposts, die ich schreibe und Podcasts, die ich aufnehme. Unterm Strich also alles, was hier im Planeten landet. Und wenn Patreon dann in zwei Jahren das ganz große Ding ist kann ich stolz sagen, dass ich ja schon dabei war, bevor es cool wurde.

Sofakissen

Erfinder des Facebook-Nicknames, Profeminist, Alltagsvegetarier, Ponyfreund, Internetbewohner, Podcaster. Gratuliert nie zu Geburtstagen.